Film

Sonntag, 5. Dezember 2010

Plastic Planet

Schon lange bemühe ich mich unnötigen Plastikmüll zu vermeiden, nach dem ich vor kurzen das Kino besucht habe und mir dort Werner Bootes Plastic Planet angeschaut habe, bin ich überzeugt, dass dies der richtige Weg ist...

Der Film ist ausgezeichnet und ich kann ihn nur jedem ans Herz legen - schockierend, aufklärend, bewusstmachend!

Ob der Film noch im Kino läuft weiß ich leider nicht, hier gibt es aber eine Auswahl an Kinos die den Film zeigen könnten: Kinofinder

Aber selbstverständlich gibt es einen Trailer, den Film auf DVD oder Bluray und sogar ein Buch zum Film. Das alles findest Du natürlich auf der Homepage von Plastic Planet.

Vor ein paar Monaten fand ich beim durchlesen der VDI-Nachrichten einen Artikel zum Thema Plastic Planet. Zu finden war ein Interview zum Film PlasticPlanet "Ein Film kratzt am Image des Kunststoffs"
zunächst ist ein Vertreter der Kunstoffindustrie intervewt worden, später stellt man die selben Fragen einer Frau vom Bund für Umwelt und Naturschutz. Als ich die Antworten so miteinander verglich, war ich doch leicht entsetzt. Im Prinzip konnte die Plastikindustrie nur leere Phrasen beitragen.

Auch ein Beitrag aus dem Film selbst macht dies deutlich:
ZItat von Herrn Orth (Peter Orth, Hauptgeschäftsführer von PlasticsEurope Deutschland): Kunststoffe lassen sich wiederholt nutzen und aus für die stoffliche Nutzung unbrauchbaren Kunststoffen kann man Energie gewinnen und so fossile Ressourcen schonen.
Würde man nicht wesentlich Mehr Ressoucen schonen, wenn man die Herstellung von Kunstoffen von vorn herein einschränkt?

Entsetzlich auch die Tatsache, dass ich für mein Mittagessen tatsächlich schon wieder Plastikmüll verursacht habe. Diesmal war ich nur nicht selbst Schuld, Meine Kollegin wollte uns etwas Gutes tun und brachte uns leckere Brötchen mit, doch jedes einzelne Brötchen war in einer Plastikhülle. Wenn ich wieder auf die Idee komme meinen Kollegen etwas mit zu bringen werde ich den Bäcker bitten diese unnötige Verpackung weg zu lassen. Da muss sich unbedingt etwas ändern.

Vielen Dank Herr Boote für Ihren Film! Sie haben mir vor Augen geführt was hier los ist. Jetzt muss jeder Einzelne seine Konsequenzen daraus ziehen.
0 Kommentare

Share demo: Basic page

Aktuelle Beiträge

Wie kommst du darauf?
Wie kommst du darauf, dass es nicht funktioniert. Habe...
Sindy - 30. Aug, 11:34
Deine Meinung ist gefragt...
Jetzt ist die Zeit gekommen, da möchte ich doch...
Sindy - 30. Aug, 10:46
myonbelle die Fashion...
Dies ist ein Chaos Blog wie er im Buche steht :-) So...
Sindy - 29. Aug, 11:38
Mein Wohnmobiltagebuch...
Diese Beiträge starte ich mit einem Videotagebuch... Seht...
Sindy - 28. Aug, 17:36
Skandinavische P2P Plattform...
Begeistert bin ich von Mintos einer skandinavischen...
Sindy - 28. Aug, 17:08

Meine Partner

Ich empfehle folgende Bücher



Thorsten Havener
Ich weiß, was du denkst


Robert T. Kiyosaki; Sharon L. Lechter
Rich Dad, Poor Dad


Käthe von Roeder Gnadenberg
Andschana

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 3309 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Sep, 15:26

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Bildung
Bücher
Demokratie
Film
Finanzen
Mode
Produkttest
Sonstiges
Sport
Umwelt
Wissenschaft und Technik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren